vronithestudent

Von Plänen und Taten
 

Letztes Feedback

Meta





 

Post-rezessiver Professionalisierungsanspruch vong 1 nice Genialität her

Der Titel mag etwas sperrig wirken, er hat aber einen wahren Hintergrund, denn ich (6. Semester) lerne nun endlich wie eine professionelle Hausarbeit auszuesehen hat. Und(!) wie ich dadurch meine wertvolle Lebenszeit sinnvoller nutzen kann.

Bisher habe ich Quellen, Literaturverzeichnis und Inhaltsverzeichnis manuell geschrieben (ja, auch das Inhaltsverzeichnis) und mir dabei insgeheim immer einen fleißigen Praktikanten gewünscht, der meine Hausarbeiten formatiert und die Quellenangaben schön macht. Diesen Praktikanten durfte ich nun kennenlernen und ich werde ihn NIE wieder hergeben! Denn nachdem ich mir über meinen Uniaccount Word angeschafft habe, hat meine Bachelorarbeit ein unfassbar gutes Upgrade erfahren dürfen. Bereits nach kurzer Zeit war ich mit dem Reiter "Referenzen" verheiratet. :D

Nein, aber ohne Witz, parallel wird einem von Word vorgeschlagen, in derselben Datei nach Zitaten des Autors zu suchen, den man gerade als Quelle hinzufügt. Das nenne ich mal Skill.

Ja, ich weiß, dass auch OpenOffice bestimmt ganz fein solche Dinge kann, aber ich hasse OpenOffice. Belassen wir es dabei.

Meine Erkenntnis über diese ungeahnten Möglichkeiten ist recht spät eingetreten, das gebe ich zu, dafür freue ich mich nun umso mehr daüber und  über all die Zeit, die ich nun anderweitig investieren kann. <3

#openofficeistscheiße #wordisttoll

Stay true.

26.6.17 15:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen